Krankheiten

Zahnfleischentzündung: Kann Parodontitis zum Tod führen?

Blutendes und schmerzendes Zahnfleisch, Mundgeruch und freiliegende Zahnhälse sind erste Anzeichen einer Parodontitis. Unbehandelt hat die Entzündung fatale Folgen und kann sogar lebensbedrohlich sein.

© iStock-LuminaStock

Zweimal täglich Zähneputzen, einmal mindestens mit Zahnseide – wer das nicht einhält, riskiert Zahnbelege, in denen sich unzählige Bakterien tummeln. Das Problem: Einige der kleinen Plagegeister bewirken, dass sich das Zahnfleisch entzündet. Mit der Zeit entstehen Zahnfleischtaschen, in denen sich noch mehr Bakterien ansiedeln. Nach und nach wird der ganze Zahnhalteapparat abgebaut, die Zähne lockern sich und fallen teilweise aus. 

Doch damit nicht genug: Die chronische Entzündung im Mundraum kann sich auf den ganzen Körper auswirken. Nicht nur das Risiko für Diabetes und Rheuma steigt, auch die Gefäße können verkalken (Arteriosklerose). Hierbei lagern sich Fett und Kalk an den Wänden der Blutgefäße ab. Die Gefahr: Werden diese sogenannten Plaques zu groß, platzen sie und werden mit dem Blut fortgeschwemmt. Verstopfen sie andere Gefäße, wird es lebensgefährlich – es drohen ein Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Vom Mund in den ganzen Körper

Eine aktuelle Studie deutet zudem darauf hin, dass Parodontitis auch Krebs fördert. Am deutlichsten war der Zusammenhang mit Speiseröhrenkrebs: Probanden mit entzündetem Zahnfleisch waren mehr als dreimal so oft davon betroffen. Aber auch andere Krebsformen wie Lungen-, Brust- oder schwarzer Hautkrebs werden offenbar durch Parodontitis begünstigt. 

Den genauen Mechanismus kennen die Forscher noch nicht. Denkbar ist jedoch, dass die Ausscheidungsprodukte der Bakterien aus dem Zahnbelag und kranken Gewebe ins Blut gelangen und von dort in andere Körperregionen wandern, wo sie Zellen entarten lassen. Diese Hypothese würde auch erklären, wieso Speiseröhrenkrebs so häufig auftritt: „Diese liegt in der Nähe der Mundhöhle. So haben die entzündlichen Krankheitsauslöser möglicherweise leichteren Zugang, infizieren die Schleimhaut der Speiseröhre und erhöhen so an diesem Ort das Krebsrisiko", erklärt die Studienautorin Prof. Jean Wactawski-Wende von der State University of New York in Buffalo.

Gute Mundhygiene für ein langes Leben

Paradontitis vorbeugen ist also das A und O. Am wichtigsten ist eine sorgfältige Mundpflege. Das heißt: Zweimal täglich Zähneputzen. Auch Zahnseide oder spezielle Bürstchen sollte man verwenden, da sich in den Zwischenräumen die Bakterien am liebsten ansiedeln. Zwei Zahnarztbesuche zur Kontrolle und eine bis zwei professionelle Zahnreinigungen im Jahr sorgen zusätzlich vor. Wenn das Zahnfleisch schon entzündet ist, ist eine sofortige Behandlung anzuraten. Hierbei entfernt der Arzt den Bakterienfilm in den Zahnfleischtaschen sowie Ablagerungen auf den Zahnhälsen und Wurzel. Bei bestimmten sehr aggressiven Bakterien, werden auch Antibiotika verschrieben. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Warum Darmkrebsvorsorge so wichtig ist
01.03.2021

Warum Darmkrebsvorsorge so wichtig ist

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder nicht?
23.02.2021

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder nicht?

Vorsicht Herzmuskelentzündung!
17.02.2021

Vorsicht Herzmuskelentzündung!

Hörverlust: Rauchen schädigt das Gehör
15.02.2021

Hörverlust: Rauchen schädigt das Gehör

Alkohol in Speisen: Wie gefährlich sind schon kleine Mengen?
13.02.2021

Alkohol in Speisen: Wie gefährlich sind schon kleine Mengen?

Kann Müsli Arthritis und Osteoporose aufhalten?
12.02.2021

Kann Müsli Arthritis und Osteoporose aufhalten?

Intervallfasten: Kein Vorteil gegenüber herkömmlichen Diäten
11.02.2021

Intervallfasten: Kein Vorteil gegenüber herkömmlichen Diäten

Schützt Fluorid wirklich unsere Zähne vor Karies?
09.02.2021

Schützt Fluorid wirklich unsere Zähne vor Karies?

Meniskusverletzung – was tun?
03.02.2021

Meniskusverletzung – was tun?

Ist Herzrasen harmlos oder gefährlich?
31.01.2021

Ist Herzrasen harmlos oder gefährlich?

Können Männer Brustkrebs bekommen?
29.01.2021

Können Männer Brustkrebs bekommen?

Psychische Gesundheit: Warum jeder ein Haustier haben sollte
28.01.2021

Psychische Gesundheit: Warum jeder ein Haustier haben sollte

Helfen Zimt und Waldmeister gegen Migräne?
20.01.2021

Helfen Zimt und Waldmeister gegen Migräne?

Coffee-to-go-Becher aus Bambus schaden der Gesundheit!
19.01.2021

Coffee-to-go-Becher aus Bambus schaden der Gesundheit!

Kosten Medikamente mehr Leben, als sie retten?
12.01.2021

Kosten Medikamente mehr Leben, als sie retten?

Gluten-Unverträglichkeit: Welche Rolle spielen die ersten Lebensjahre?
10.01.2021

Gluten-Unverträglichkeit: Welche Rolle spielen die ersten Lebensjahre?