Wohlbefinden

Psychische Gesundheit: Warum jeder ein Haustier haben sollte

Viele Tierbesitzer wissen es ja schon lange: Hunde, Katzen, Kaninchen und Fische machen uns glücklich. Auch mehrere Studien belegen wissenschaftlich die positive Auswirkung von Haustieren auf die mentale Gesundheit.

© iStock-LSOphoto

Das Team um Dr. Helen Louise Brooks von der Universität Liverpool untersuchte 17 Studien zu dem Thema Haustiere und ihren Einfluss auf das mentale Wohlbefinden. Das Ergebnis: Die Tiere konnten die angeschlagene Psyche der Teilnehmer positiv beeinflussen. Menschen, die unter anderem an Depressionen, Burnout oder posttraumatischen Belastungsstörungen litten, bekamen dadurch wieder ein Gefühl von Sicherheit und Kontinuität, außerdem gaben die Tiere ihrem Leben wieder Sinn.

Dabei spielte es keine Rolle, ob es sich um Hunde, Katzen, Nagetiere, Fische oder Vögel handelte. Das Gefühl von Einsamkeit konnten die Tiere lindern und ihre Besitzer von ihren Sorgen ablenken. Da die Tiere den Menschen das Gefühl gaben gebraucht zu werden, konnten sie selbst Suizidgedanken vertreiben. Hunde verhalfen ihren Haltern außerdem zu mehr sozialer Interaktion mit ihren Mitmenschen. 

Weniger Angststörungen bei Kindern

Und auch schon die Kleinen profitieren von ihren Freunden. Das beweist eine Studie aus den USA. Sie untersuchte achtzehn Monate lang über 600 Kinder. Nur zwölf Prozent der Kinder, die mit einem Haustier aufwuchsen, hatten Angststörungen, während 21 Prozent der Kinder ohne Haustiere unter Ängsten litten. Bei dieser Untersuchung besaß die überwiegende Mehrheit der Familien einen Hund, trotzdem können auch andere Tiere diesen Effekt hervorrufen. Die Kinder entwickeln eine sehr starke Bindung zu ihren Haustieren. Die Vierbeiner halfen dabei das Selbstwertgefühl der Kleinen zu stärken und konnten so Trennungsangst und Schüchternheit reduzieren.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Panikattacken: Extreme Angst aus dem Nichts
17.07.2020

Panikattacken: Extreme Angst aus dem Nichts

Grüner Tee hält das Gehirn fit
19.06.2020

Grüner Tee hält das Gehirn fit

Kopfkino: So können Sie Ihre Träume steuern
15.06.2020

Kopfkino: So können Sie Ihre Träume steuern

Was uns Mediziner verschweigen
13.06.2020

Was uns Mediziner verschweigen

Trügerisches Läuten: Wenn das Handy nur im Kopf klingelt
09.06.2020

Trügerisches Läuten: Wenn das Handy nur im Kopf klingelt

So tricksen Supermärkte und verführen zum Kauf
02.06.2020

So tricksen Supermärkte und verführen zum Kauf

Milch: Ist ihr schlechter Ruf berechtigt?
01.06.2020

Milch: Ist ihr schlechter Ruf berechtigt?

Akupunktur: So lindern die Nadeln Schmerzen, Übelkeit und Co.
25.05.2020

Akupunktur: So lindern die Nadeln Schmerzen, Übelkeit und Co.

Können positive Gedanken Krankheiten heilen?
15.05.2020

Können positive Gedanken Krankheiten heilen?

Lavendelöl: Hilft das Pflanzenpräparat wirklich gegen Angstzustände?
11.04.2020

Lavendelöl: Hilft das Pflanzenpräparat wirklich gegen Angstzustände?

Alzheimer: Neuer Bluttest zeigt Veränderungen schon viele Jahre vorher auf
07.04.2020

Alzheimer: Neuer Bluttest zeigt Veränderungen schon viele Jahre vorher auf

Hantavirus: Warum Staubwischen nicht ganz ungefährlich ist
04.04.2020

Hantavirus: Warum Staubwischen nicht ganz ungefährlich ist

Grüner Star (Glaukom): Warum die Früherkennung wichtig ist
25.03.2020

Grüner Star (Glaukom): Warum die Früherkennung wichtig ist

TelefonSeelsorge: Wer findet Hilfe und wer sitzt am anderen Ende der Leitung?
29.02.2020

TelefonSeelsorge: Wer findet Hilfe und wer sitzt am anderen Ende der Leitung?

Hörverlust: Rauchen schädigt dem Gehör
14.02.2020

Hörverlust: Rauchen schädigt dem Gehör

Kann Müsli Arthritis und Osteoporose aufhalten?
12.02.2020

Kann Müsli Arthritis und Osteoporose aufhalten?