Medizin

Krebstherapie: Kann Musik die Angst von Patienten lindern?

Für Krebspatienten ist eine Strahlentherapie oftmals mit Angst und Stress verbunden. Eine Studie untersuchte nun, ob Musik einen positiven Einfluss auf die Gefühle der Krebspatienten während der Therapiesimulation hat.

© iStock-stanley45

Im Vorfeld der Strahlentherapie muss die geplante Bestrahlung simuliert werden (Therapiesimulation). Dazu wird der Patient auf einem Behandlungstisch positioniert und mit schwachen Röntgenstrahlen bestrahlt. Er darf sich dabei bis zu einer Stunde lang nicht bewegen, da sonst die Positionsungenauigkeit der Bestrahlung beeinflusst werden könnte. Die Felder für die Bestrahlung werden dann auf der Haut des Patienten angezeichnet.

Die Studie untersuchte, ob das Hören von Musik während einer Therapiesimulation für eine Strahlentherapie einen günstigen Einfluss auf Gefühle von Angst und Stress bei den Patienten haben könnte. In die Studie wurden 78 Patienten eingeschlossen, die an Brustkrebs oder Kopf- und Nackenkrebs litten. 

Patienten wählten Musik selbst aus

Die Hälfte der Patienten (Interventionsgruppe) durfte in Begleitung von einem Musiktherapeuten Musik auswählen, die dann während der Therapiesimulation abgespielt wurde. Bei der anderen Hälfte der Patienten (Kontrollgruppe), wurde die Therapiesimulation ohne Musik durchgeführt. Vor und nach der Simulation wurden die Angst und das Stresslevel der Patienten anhand von zwei Fragebögen bestimmt. 

Die Auswertung der Ergebnisse zeigte, dass bei den Patienten mit Musik die Werte in dem Fragebogen zur Messung der Angst und zum Stressgehalt reduziert werden konnten. Bei den Patienten in der Kontrollgruppe hingegen waren die entsprechenden Werte für die Angst und Stress höher als vor der Simulation. 

Die Autoren schlussfolgerten anhand dieser Ergebnisse, dass Musik Angst und Stress von Krebspatienten während der Therapiesimulation erfolgreich reduzieren konnte und damit eine vielversprechende Möglichkeit für Patienten darstellt, die zukünftig weiter untersucht werden sollte.

Weitere Informationen zur Studie gibt es hier!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Chronische Schmerzen: Was dahintersteckt und was hilft
04.06.2020

Chronische Schmerzen: Was dahintersteckt und was hilft

Milch: Ist ihr schlechter Ruf berechtigt?
01.06.2020

Milch: Ist ihr schlechter Ruf berechtigt?

Multiple Sklerose: Eine unheilbare Krankheit?
30.05.2020

Multiple Sklerose: Eine unheilbare Krankheit?

Die größten Lügen der Ernährungsforschung
23.05.2020

Die größten Lügen der Ernährungsforschung

Mit diesen einfachen Tipps senken Sie effektiv Ihren Blutdruck
16.05.2020

Mit diesen einfachen Tipps senken Sie effektiv Ihren Blutdruck

Können positive Gedanken Krankheiten heilen?
15.05.2020

Können positive Gedanken Krankheiten heilen?

Chronisches Erschöpfungssyndrom: Wenn man immer müde ist
12.05.2020

Chronisches Erschöpfungssyndrom: Wenn man immer müde ist

Reiseimpfungen: Das sollten Urlauber beachten
09.05.2020

Reiseimpfungen: Das sollten Urlauber beachten

Asthma: Was steckt hinter der verbreiteten Erkrankung?
07.05.2020

Asthma: Was steckt hinter der verbreiteten Erkrankung?

Sind Handdesinfektionsmittel wirklich sinnvoll?
05.05.2020

Sind Handdesinfektionsmittel wirklich sinnvoll?

Reizdarm: Was sich dahinter verbirgt und was dagegen hilft
02.05.2020

Reizdarm: Was sich dahinter verbirgt und was dagegen hilft

Gefahr Borreliose: So zeigt sich die unterschätzte Krankheit
30.04.2020

Gefahr Borreliose: So zeigt sich die unterschätzte Krankheit

Alkoholsucht: Woran erkennt man, ob jemand trinkt?
25.04.2020

Alkoholsucht: Woran erkennt man, ob jemand trinkt?

Hörsturz: Wenn es plötzlich still wird!
18.04.2020

Hörsturz: Wenn es plötzlich still wird!

Fußfehlstellung: Hallux valgus – was hilft?
15.04.2020

Fußfehlstellung: Hallux valgus – was hilft?

Alzheimer: Neuer Bluttest zeigt Veränderungen schon viele Jahre vorher auf
07.04.2020

Alzheimer: Neuer Bluttest zeigt Veränderungen schon viele Jahre vorher auf