Fernreisen

Jetlag: Diese Tricks vermindern die Beschwerden

Nach zehn Stunden Flug ist man endlich am Urlaubsort angekommen. Doch anstatt sofort ins Meer zu hüpfen, ist man oft müde und matt oder aber man ist hellwach und kann in der Nacht nicht schlafen. Mit diesen Tricks bekommen Urlauber einen Jetlag besser in den Griff.

© iStock-pp76

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und unsere innere Uhr steuert den Schlaf-Wach-Rhythmus, die Körpertemperatur und die Hormonausschüttung – egal ob es draußen hell oder dunkel ist. Wenn in Deutschland der Uhrzeiger zum Beispiel null Uhr anzeigt, ist unser Körper müde, die Konzentrationsfähigkeit sinkt, wir bekommen schlechte Laune – auch wenn man gerade in Thailand ist und frühstückt. Bei einigen Menschen stellt sich der Körper schon nach kurzer Zeit auf die neuen Gegebenheiten ein, bei anderen dauert es mehrere Tage. Senioren und Frauen scheinen etwas anfälliger für einen ausgeprägten Jetlag zu sein. 

Generell gilt, dass die Umstellung von Ost nach West, also zum Beispiel von Deutschland in die USA, leichter fällt, da man einfach länger aufbleiben muss. Eine alte Regel besagt, dass der Mensch pro Zeitzone einen Tag braucht, um sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen.

Eine Fernreise ganz ohne Jetlag ist selten. Aber mit diesen Tricks, kann man die Folgen zumindest abmildern:

  • Wen man Richtung Westen (USA, Kuba etc.) fliegt, sollte man schon drei Tage vorher später ins Bett gehen und später aufstehen.
  • Wer dagegen nach Asien oder Australien, also in den Osten, fliegt, sollte an den Tagen vor Abflug sehr früh ins Bettgehen.
  • Auch die Mahlzeiten kann man schon in der Woche vor dem Flug zeitlich leicht anpassen
  • Auf Flügen Richtung Westen ist ein Nickerchen empfehlenswert, dann ist es einfacher am Zielort zum späteren Zeitpunkt ins Bett zugehen.
  • Allgemein empfiehlt es sich auf dem Flug zu schlafen, wenn es im Zielland Nacht ist und wach zu sein, wenn es dort Tag ist. Stellen Sie ihre Uhr gleich im Flieger auf die neue Zeit um.
  • Im Urlaubsland sollte man viel Zeit im Freien verbringen, denn das Sonnenlicht hemmt die Produktion des Schlafhormons.
  • Alkohol vor, nach und auf dem Flug kann die Jetlag-Symptome verstärken.
  • Um sich von den Strapazen zu erholen, sollte man die ersten Tage ruhig angehen und noch keine großen Trekkingtouren planen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Woran erkenne ich eine Gehirnerschütterung?
23.09.2019

Woran erkenne ich eine Gehirnerschütterung?

Demenz: Ab wann ist Vergesslichkeit krankhaft?
21.09.2019

Demenz: Ab wann ist Vergesslichkeit krankhaft?

Alzheimer: Wenn Erwachsene wieder zu Kindern werden
21.09.2019

Alzheimer: Wenn Erwachsene wieder zu Kindern werden

Grauer Star: Was tun, wenn die Sicht trüb wird
18.09.2019

Grauer Star: Was tun, wenn die Sicht trüb wird

Wie viele Bakterien befinden sich auf einem Apfel?
13.09.2019

Wie viele Bakterien befinden sich auf einem Apfel?

Wenn Ruhe unmöglich ist: Das Restless-Legs-Syndrom
12.09.2019

Wenn Ruhe unmöglich ist: Das Restless-Legs-Syndrom

Alkoholsucht: Woran erkennt man, ob jemand trinkt?
09.09.2019

Alkoholsucht: Woran erkennt man, ob jemand trinkt?

Warum Diabetiker häufiger zum Zahnarzt sollten
07.09.2019

Warum Diabetiker häufiger zum Zahnarzt sollten

Wie man Zähneknirschen erkennt und wirkungsvoll behandelt
31.08.2019

Wie man Zähneknirschen erkennt und wirkungsvoll behandelt

Schon kleine Verletzung sind bei künstlichen Gelenken gefährlich
30.08.2019

Schon kleine Verletzung sind bei künstlichen Gelenken gefährlich

Wie wird man Fersenschmerzen wieder los?
26.08.2019

Wie wird man Fersenschmerzen wieder los?

Senioren: Fitteres Gehirn durch Computerarbeit
17.08.2019

Senioren: Fitteres Gehirn durch Computerarbeit

Nebenwirkungen der Pille: Welche hormonfreien Alternativen gibt es?
17.08.2019

Nebenwirkungen der Pille: Welche hormonfreien Alternativen gibt es?

Müde und matt? Dahinter könnte das Pfeiffersche Drüsenfieber stecken
16.08.2019

Müde und matt? Dahinter könnte das Pfeiffersche Drüsenfieber stecken

Das verschwindende Ich: Wie Alzheimer die Persönlichkeit zerstört
15.08.2019

Das verschwindende Ich: Wie Alzheimer die Persönlichkeit zerstört

Brustkrebs – so wird die häufigste Krebsart bei Frauen erkannt
12.08.2019

Brustkrebs – so wird die häufigste Krebsart bei Frauen erkannt