Frischer Atem

Diese Tricks helfen gegen Mundgeruch

Mundgeruch ist unangenehm – für die Betroffenen genauso wie für ihre Mitmenschen. Doch wie entsteht er? Und was kann man gegen den unangenehmen Atem tun? Oft helfen schon kleine Tricks.

© iStock-SIphotography

Mundgeruch ist ein Tabuthema. Die meisten Menschen trauen sich nicht, Bekannte auf schlechten Atem anzusprechen. Doch das kann fatal sein, denn unseren eigenen Mundgeruch können wir nicht wahrnehmen. So spüren die Betroffenen nur, dass sich Menschen von ihnen abwenden – ohne zu wissen, warum. Dabei lässt sich Mundgeruch oft leicht bekämpfen.

In ungefähr neunzig Prozent der Fälle liegt der Ursprung schlechten Atems im Mund – nur selten ist eine andere Erkrankung der Auslöser. In dem feuchtwarmen Biotop tummeln sich bis zu 1.000 verschiedene Arten von Bakterien. Meist sitzt das Übel in den Zahntaschen, dem Zwischenraum von Zahnfleisch und Zahn. Aber auch auf der Zunge wimmelt es nur so von Mikroorganismen – was normal und wichtig für die Mundflora ist. Doch einige der Bakterien verursachen den üblen Geruch.

Bei unzureichender Hygiene können die Bakterien wuchern. Sie ernähren sich von abgestorbenen Schleimhautzellen und Essensresten. Als Stoffwechselprodukte entstehen Moleküle, die zu chemischen Kampfstoffen taugen, etwa Schwefelwasserstoff, der sonst in faulen Eiern entsteht, das Gas Methylmercaptan, das nach Fäkalien stinkt, und Cadaverin, das verweste Leichen süßlich riechen lässt.

Mundhygiene ist das A und O

Gegen Mundgeruch kann jeder etwas tun: Ganz wichtig ist der Zungenschaber, mit dem sich die Zahl der Bakterien auf der Zunge deutlich verringern lässt. In Indien benutzen ihn die Menschen schon seit Tausenden von Jahren. Eher unbekannt aber eine gute Ergänzung ist die professionelle Zungenreinigung. Hierbei wird mit weichen rotierenden Bürstchen oder einem Schallsystem der Bakterienfilz auf der Zunge entfernt. Zusätzlich trägt der Zahnarzt ein antibakterielles Gel auf.

Darüber hinaus sollte man die Zahnzwischenräume mindestens einmal am Tag mit Zahnseide reinigen. Morgens und abends Zähneputzen und eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung sollten selbstverständlich sein. Dadurch sterben die Bakterien zwar nicht völlig ab, aber ihnen wird die Nahrung entzogen. Ergänzend zum Zähneputzen gibt es spezielle Mundspülungen mit verschiedenen Wirkstoffen. „Chlorhexidingluconat, Zinkchlorid, Cetyl-Pyridin-Chlorid (CPC), Wasserstoffperoxid, Triclosan, Aminfluorid und Zinnfluorid bzw. essenzielle Öle wurden bisher in Studien als wirksam gegen Mundgeruch beurteilt“, berichtet die Bayerische Landeszahnärztekammer. Eine halbe Minute täglich damit spülen, ist optimal. Allerdings sollte man diese nicht länger als zwei Wochen verwenden. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

WhatsAppitis: Wenn der Daumen schmerzt
06.08.2020

WhatsAppitis: Wenn der Daumen schmerzt

Glutamat: Ist Geschmacksverstärker gesundheitsschädlich?
03.08.2020

Glutamat: Ist Geschmacksverstärker gesundheitsschädlich?

Ist Gürtelrose gefährlich und wann empfehlen Ärzte eine Impfung?
02.08.2020

Ist Gürtelrose gefährlich und wann empfehlen Ärzte eine Impfung?

Was ist gesünder: Superfoods oder altbewährte Nahrungsmittel?
01.08.2020

Was ist gesünder: Superfoods oder altbewährte Nahrungsmittel?

Auch schon in Portugal droht Hepatitis: Wie man sich schützen kann
28.07.2020

Auch schon in Portugal droht Hepatitis: Wie man sich schützen kann

Karpaltunnelsyndrom: Wenn die Hände kribbeln und schmerzen
23.07.2020

Karpaltunnelsyndrom: Wenn die Hände kribbeln und schmerzen

Panikattacken: Extreme Angst aus dem Nichts
17.07.2020

Panikattacken: Extreme Angst aus dem Nichts

Finger weg von Wattestäbchen: So werden die Ohren trotzdem sauber!
15.07.2020

Finger weg von Wattestäbchen: So werden die Ohren trotzdem sauber!

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder nicht?
13.07.2020

Nahrungsergänzungsmittel – sinnvoll oder nicht?

Jetlag: Diese Tricks vermindern die Beschwerden
10.07.2020

Jetlag: Diese Tricks vermindern die Beschwerden

Wenn nichts mehr geht: Der Kampf mit dem Burn-out-Syndrom
05.07.2020

Wenn nichts mehr geht: Der Kampf mit dem Burn-out-Syndrom

Immer müde? Diese Tipps könnten helfen
25.06.2020

Immer müde? Diese Tipps könnten helfen

Zehn Anzeichen für eine Glutenunverträglichkeit
23.06.2020

Zehn Anzeichen für eine Glutenunverträglichkeit

Welche gesundheitlichen Gefahren bergen Piercings?
18.06.2020

Welche gesundheitlichen Gefahren bergen Piercings?

Was uns Mediziner verschweigen
13.06.2020

Was uns Mediziner verschweigen

Schlaganfall: Wieso jede Minute zählt!
13.06.2020

Schlaganfall: Wieso jede Minute zählt!